Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Freitag, 22. Januar 2021, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Aus: Ausgabe vom 30.11.2020, Seite 8 / Ansichten

Abstinenzler des Tages: Bojko Borisow

Von Simon Zeise
imago0094165931h.jpg
Bulgariens Premier will der Damenwelt künftig entsagen

Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borisow ist Merkels Mann fürs Grobe. Wie kein zweiter versteht er sich darin, die Drecksarbeit im Hinterhof der EU zu verrichten. Mit der von ihm gegründeten Partei »Bürger für eine europäische Entwicklung Bulgariens« (GERB) hält er das Land mit kurzen Unterbrechungen seit 2009 auf Kürzungskurs. Und er ist erfolgreich bei seiner Klientel. Oligarchen erfreuen sich weitreichender Privilegien, während das Land zum Armenhaus auf dem Kontinent verkommt. Als Belohnung aus Brüssel winkt die Euro-Anwartschaft.

Es läuft also für Borisow. Wenn er doch nur nicht immer wieder über die Stränge schlagen würde. Im Juni veröffentlichte die Presse Fotos aus seinem Schlafzimmer: 500-Euro-Scheine und Goldbarren sind in einer geöffneten Nachttischschublade zu sehen, auf der obenauf eine Pistole liegt. Brüssel war nicht amüsiert. Ein Rechtsstaatsverfahren wurde bereits in Gang gesetzt. Borisow musste zu Kreuze kriechen. In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung versuchte er im Interview die Vorwürfe gegen ihn zu zerstreuen. Erstens: der Russe war’s. Ehemalige KGB-Agenten hätten die kompromittierenden Fotos arrangiert. Und zweitens sind die Frauen an allem schuld. »Habe ich ein Liebesleben? Natürlich habe ich das. Ich bin ein Mensch mit menschlichen Bedürfnissen. Eine schöne Dame kann meine Verteidigung sehr einfach überwinden.« Während er ihren Reizen verfallen sei, habe seine Gespielin die Situation schamlos ausgenutzt. »Schauen Sie sich einmal diese Damentasche an. Da ist genug Platz, um kleinere Goldbarren und Geldbündel zu transportieren«, veranschaulichte er den Journalisten den Vorgang. Traurig zieht er die Konsequenzen: »Ich möchte Damen jetzt nicht einmal mehr sehen. Sehen Sie: Ich bin ein erfolgreicher Politiker. Aber mein Privatleben ist ein Fehlschlag.«

Teste die beste linke, überregionale Tageszeitung.

Kann ja jeder behaupten, der oder die Beste zu sein! Deshalb wollen wir Sie einladen zu testen, wie gut wir sind: Drei Wochen lang (im europ. Ausland zwei Wochen) liefern wir Ihnen die Tageszeitung junge Welt montags bis samstags in Ihren Briefkasten – gratis und völlig unverbindlich! Sie müssen das Probeabo nicht abbestellen, denn es endet nach dieser Zeit automatisch.

Mehr aus: Ansichten