75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Januar 2022, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 14.11.2020, Seite 1 / Inland

Berlin verärgert über Moskaus Sanktionen

Berlin. Die Bundesregierung hat die geplanten russischen Sanktionen gegen Deutschland und Frankreich im Fall Nawalny kritisiert. »Ein solcher Schritt ist aus Sicht der Bundesregierung selbstverständlich ungerechtfertigt und unangemessen«, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Der russische Außenminister Sergej Lawrow hatte am Donnerstag angekündigt, die Strafmaßnahmen der EU im Zusammenhang mit der mutmaßlichen Vergiftung des rechten Oppositionspolitikers Alexej Nawalny mit Sanktionen gegen leitende Beamte der Regierungsapparate in Deutschland und Frankreich beantworten zu wollen. »Weil Deutschland die Lokomotive war bei den Sanktionen der EU im Zusammenhang mit Nawalny und weil die Maßnahmen leitende Mitarbeiter der russischen Präsidialverwaltung betreffen, wird unsere Antwort spiegelgerecht ausfallen«, sagte er. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland