Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.10.2020, Seite 5 / Inland

Unionsfraktion zum Recht auf Homeoffice

Berlin. Aus der Unionsfraktion im Bundestag gibt es einen Vorstoß, mobiles Arbeiten zu erleichtern und steuerlich zu begünstigen. In dem am Dienstag vorgelegten Papier des Arbeitskreises »Zukunft der Arbeit« werden Änderungen bei Arbeitszeitregelungen vorgeschlagen. Sogenannte Co-Working-Spaces sollen gefördert und Lücken beim Unfallversicherungsschutz geschlossen werden, wenn Beschäftigte von zu Hause aus arbeiten. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will ein gesetzlich verankertes Recht auf Homeoffice, das lehnt die Union aber ab. (dpa/jW)