Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.10.2020, Seite 16 / Sport
Fußball

Alles in einen Topf

Frankfurt am Main. Für die Verteilung der Medieneinnahmen auf die 36 Fußballprofiklubs gibt es offenbar einen neuen Vorschlag. Laut Bild am Sonntag werben der FSV Mainz 05, der VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld und Jahn Regensburg gemeinsam dafür, ab nächster Saison alle Einnahmen erst einmal in einen Topf zu werfen. Dabei geht es um die Erlöse aus dem Verkauf der Rechte im deutschsprachigen Raum (1,1 Milliarden Euro pro Saison) und der internationalen Einnahmen (um die 250 Millionen Euro pro Spielzeit). Die Deutsche Fußballiga will bis Ende des Jahres über den Verteilerschlüssel entscheiden. (sid/jW)

Mehr aus: Sport