1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 10.10.2020, Seite 1 / Ausland

China schließt sich WHO-Impfstoffinitiative an

Beijing. China hat sich einer internationalen Initiative für die Beschaffung eines künftigen Coronaimpfstoffs für ärmere Länder angeschlossen. Die Volksrepublik sei der Initiative Covax wegen ihres Versprechens beigetreten, »Covid-19-Impfstoffe zu einem weltweiten öffentlichen Gut zu machen«, sagte die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums, Hua Chun­ying, am Freitag in Beijing zu der am Vortag getroffenen Vereinbarung. Welche Summe China bereitstellt, teilte sie nicht mit. Covax wird unter anderem von der Weltgesundheitsorganisation WHO geleitet. Bis Ende 2021 will die ­Initiative zwei Milliarden Impfdosen für 92 Länder mit niedrigen und mittleren Einkommen erwerben. Hua sagte, es sei eine »Priorität« ihres Landes, Impfstoffe für arme Staaten bereitzustellen. China hoffe, dass noch mehr Länder Covax unterstützen. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.