Gegründet 1947 Donnerstag, 3. Dezember 2020, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 25.09.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Volkswagen zahlt an Opfer der Junta Brasiliens

Wolfsburg. Volkswagen entschädigt Opfer des früheren Militärregimes in Brasilien. Nach Angaben des Konzerns wurde mit den brasilianischen Behörden nun ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Demnach sollen ehemalige VW-Mitarbeiter, die während der Diktatur von 1964 bis 1985 Menschenrechtsverletzungen erlitten haben, Schadenersatz erhalten, umgerechnet sollen rund 2,6 Millionen Euro ausgezahlt werden. Eine Studie der Universität Bielefeld hatte ergeben, dass an brasilianischen Standorten Oppositionsaktivitäten von Beschäftigten überwacht und auch die Verhaftung von mindestens sieben Mitarbeitern organisiert wurde. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit