jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Aus: Ausgabe vom 15.09.2020, Seite 16 / Sport
Tennis

Mit zitterndem Slice

New York. Der 23jährige Hamburger Alexander Zverev hat bei den US Open seinen ersten Grand-Slam-Titel verpasst. Er verlor das Endspiel in New York in der Nacht zum Montag gegen den Weltranglistendritten Dominic Thiem nach 2:0-Satzführung noch mit 6:2, 6:4, 4:6, 3:6, 6:7 (6:8). Für den Österreicher war es der erste Sieg im vierten Grand-Slam-Finale. Tennisexperte Peer Schmitt hat die Partie im Telegrammstil zusammengefasst: »Historisch einmalig: Das US-Open-Finale, das keiner gewinnen wollte. +++ The Big Choke: Beine aus Blei gegen Arme aus Gummi. +++ Zweites Service mit 80 km/h von fünf Metern hinter der Grundlinie mit zitterndem Slice returniert. +++ True Champions«. (sid/jW)

Mehr aus: Sport