Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.08.2020, Seite 10 / Feuilleton
Potsdam

Neubesinnung

Mit der Tagung »75 Jahre Potsdamer Konferenz« am 29. August möchte »Aufstehen Potsdam« eine außenpolitische Umorientierung der BRD anregen. Unter dem Motto »Höchste Zeit für Neubesinnung auf Entspannung und friedliche Zusammenarbeit« sind als Sprecher u. a. der russische Botschafter Sergei Jurjewitsch Netschajew, Albrecht Müller (Herausgeber des Portals Nachdenkseiten) und der Historiker Siegfried Prokop eingeladen. »Krieg, Flucht, Rassismus, Antisemitismus, Antikommunismus, Russophobie und Kriegspropaganda sind nicht nur Geschichte, sondern sehr aktuell«, heißt es in der Einladung. Die Veranstaltung findet von 13.30 bis 18 Uhr am Treffpunkt Freizeit nahe dem Cecilienhof statt, wegen Corona ist allerdings nur eine sehr begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen. Dafür kann ein Stream der Veranstaltung im Internet unter weltnetz.tv mitverfolgt werden. Weitere Informationen unter: aufstehen.de/web/75-jahre-potsdamer-konferenz(jW)

Mehr aus: Feuilleton