Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.08.2020, Seite 11 / Feuilleton
Literatur

Die Post ist da

Das Deutsche Literaturarchiv (DLA) hat sich 64 Briefe und Postkarten der Dichterin Else Lasker-Schüler (1869–1945) gesichert. Sie stammen aus Privatbesitz, teilte die Institution am Mittwoch in Marbach mit. Die bislang unveröffentlichten Briefe und Karten schrieb Lasker-Schüler zwischen 1905 und 1932 an den Literaturkritiker und Mäzen Nicolaas Johannes Beversen. Ab 25. August soll das Konvolut in der Stiftung Brandenburger Tor in Berlin erstmals öffentlich ausgestellt werden. Else Lasker-Schüler war eine der Schlüsselfiguren der Berliner Avantgarde Anfang des 20. Jahrhunderts. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton