jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 06.08.2020, Seite 10 / Feuilleton
Documenta

Von Kassel nach Kassel

Der Soziologe Heinz Bude wird der erste Leiter des geplanten Documenta-Instituts in Kassel. Zu Budes ersten Aufgaben gehört es, die Programmatik des Instituts zu konkretisieren und die internen und externen Organisationsstrukturen aufzubauen. Bude, Jahrgang 1954, ist Professor an der Universität Kassel. Dort lehrt er seit 2000 Makrosoziologie. Die Documenta gilt als weltweit wichtigste Ausstellung für moderne Kunst und findet alle fünf Jahre in Kassel statt. Das Documenta-Institut soll die Schau erforschen, vermitteln und ihre Geschichte aufarbeiten. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton