jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 06.08.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Allianz verjubelt Renten von Lehrern

München. Dem Versicherungskonzern Allianz droht in den USA wegen drastischer Verluste einiger US-Investmentfonds in der Coronakrise nun auch Ärger mit der Wertpapieraufsicht SEC. Es geht um drei der 27 »Structured Alpha«-Hedgefonds von »Allianz Global Investors«, deretwegen der Lehrer-Pensionsfonds »Arkansas Teacher Retirement System« (ATRS) bereits eine millionenschwere Klage vor einem Bezirksgericht in New York eingereicht hatte. ATRS beklagt nach früheren Angaben Verluste von 774 Millionen Dollar mit den »Structured-Alpha«-Fonds. Allianz-Finanzvorstand Giulio Terzariol sagte am Mittwoch in München, der Versicherer habe keine Rückstellungen dafür gebildet, weil er eine juristische Niederlage für unwahrscheinlich halte. Zwei »Structured Alpha«-Fonds mit der aggressivsten Anlagestrategie hatte Allianz GI im März nach hohen Verlusten liquidiert. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit