Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 29.07.2020, Seite 7 / Ausland

Versuchter Anschlag auf belgisches Parlament

Brüssel. Wegen eines versuchten Brandanschlags auf das belgische Parlamentsgebäude ist ein 36jähriger festgenommen worden. Der polizeibekannte Mann aus Limbourg habe am Montag versucht, eine selbstgemachte Benzinbombe auf das Gebäude im Zentrum Brüssels zu werfen, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Beim Verhör gab der Mann demnach an, aus Protest gegen das Coronakrisenmanagement der Regierung gehandelt zu haben. Sichergestellte Dokumente könnten demnach auf eine »extreme Gesinnung« hindeuten. Sie gehe derzeit nicht von einem »terroristischen Motiv« aus, erklärte die Staatsanwaltschaft. Belgien hat im europäischen Vergleich die höchste Ansteckungsrate mit SARS-CoV-2 pro Kopf. Als Reaktion darauf hat Brüssel die Coronabeschränkungen zuletzt wieder deutlich verschärft. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland