Gegründet 1947 Donnerstag, 3. Dezember 2020, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.07.2020, Seite 4 / Inland

Wagenknecht kritisiert Linkspartei

Osnabrück. Die frühere Kochefin der Fraktion Die Linke im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat ihrer Partei die Entfremdung von ihrer Kernklientel vorgeworfen. »Viele linke Politiker haben den Kontakt zu den Benachteiligten verloren, zu denen ohne Universitätsabschluss, zur alten Mittelschicht und erst recht zu den Ärmeren, die heute in Niedriglohnjobs arbeiten müssen«, sagte Wagenknecht der Neuen Osnabrücker Zeitung (Mittwochausgabe). »Die Linke ist dafür gegründet worden, dass sie deren Interessen vertritt, und nicht dafür, sich mit Lifestylefragen der Privilegierten zu beschäftigen«, sagte die Bundestagsabgeordnete. (AFP/jW)

Die neue jW-Serie: »Wohnen im Haifischbecken«. Ab 5 Dezember am Kiosk!