Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.05.2020, Seite 16 / Sport
Volleyball

»Gedankenspiele«

Berlin. Der zehnmalige deutsche Volleyballmeister Berlin Volleys hat seine Pläne, ab 2021 in Polens Plus-Liga mitzuspielen, relativiert. »Das sind im Moment doch nur Gedankenspiele«, sagte Geschäftsführer Matthias Klee am Dienstag. »Wir arbeiten weder gegen die Bundesliga noch ist es unser Ziel, die Liga kaputtzumachen.« Für die kommende Saison hat der Verein einen Bundesligalizenzantrag eingereicht. Die BR Volleys hatten zuletzt auch Kontakt zum polnischen Volleyballverband aufgenommen, um künftig eventuell in Polen mitzumischen. Die dortige Liga gilt als deutlich leistungsstärker. »Uns geht es darum, unser Niveau insgesamt weiter zu steigern oder wenigstens zu halten und in einem attraktiven Umfeld wachsen zu können«, sagte Klee. Das sei derzeit in der Bundesliga kaum möglich. Deren Vorsitzender Michael Evers hatten den Vorstoß der Volleys als »unsolidarisch« gerügt. Alternativ wäre für die BR Volleys auch eine neu zu gründende Europaliga denkbar. »Das kann auch eine Option sein«, so Klee: »Auch darüber sollte man offen sprechen.« (sid/jW)

Mehr aus: Sport