Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.05.2020, Seite 16 / Sport
Fußball

Auf Couch und Platz

Köln. Auf den Faröern wurde am Sonnabend mit zweimonatiger Verspätung die Saison in der 1. Fußballiga angepfiffen. Eine Woche später sollen in Deutschland 1. und 2. Bundesliga folgen. Ein irre irregulärer Wettbewerb ist zu erwarten, wie sich am Beispiel des Zweitligisten Dynamo Dresden zeigt. Nach zwei positiven Coronavirustests muss das komplette Team für zwei Wochen in Quarantäne, die ersten neu angesetzten Zweitligaspiele müssen schon wieder gestrichen werden. Dynamo-Geschäftsführer Ralf Minge erklärte, man habe »in den zurückliegenden Wochen sowohl personell als auch logistisch einen enormen Aufwand betrieben, um alle medizinischen und hygienischen Maßnahmen strikt umzusetzen«. Während die Ligakonkurrenten den Trainingsbetrieb fortsetzen, dürfen die Profis des Zweitligaletzten zwei Wochen lang das Haus nicht verlassen. Nach der Quarantäne hat Dynamo einen erheblichen Trainingsrückstand und zwei Spiele nachzuholen. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport