Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.04.2020, Seite 7 / Ausland

Flüchtlinge aus Camp Moria angeschossen

Athen. Weil sie nach offiziellen Angaben die Quarantänemaßnahmen wegen der Coronapandemie missachteten, sind auf der griechischen Insel Lesbos zwei Asylbewerber angeschossen worden. Die beiden Männer hätten sich am späten Mittwoch abend mit Schusswunden in der Krankenstation des Flüchtlingslagers Moria gemeldet, hieß es am Donnerstag aus Kreisen des Lagers. Sie wurden demnach in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Wer die Schüsse abgegeben hatte, war zunächst unklar. Moria darf wie alle griechischen Flüchtlingslager derzeit wegen der Pandemie nicht verlassen werden. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland