Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. März 2021, Nr. 53
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
Aus: Ausgabe vom 24.04.2020, Seite 4 / Inland

BGH hinterfragt Mordurteil für Raser

Karlsruhe. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Bedenken gegen die Verurteilung zweier Berliner Autoraser wegen Mordes. Am Donnerstag hinterfragten die obersten Strafrichter in Karlsruhe gleich mehrere Punkte. Ihr Urteil wollen sie am 18. Juni verkünden. Die Männer hatten sich in der Nacht zum 1. Februar 2016 in Berlins Innenstadt ein illegales Autorennen geliefert. Als sie bei Rot über eine Kreuzung rasten, rammte einer von ihnen mit einer Geschwindigkeit von 160 bis 170 Kilometer pro Stunde ein aus einer Seitenstraße kommendes Auto. Dessen Fahrer starb. 2017 hatte das Berliner Landgericht beide Männer als Mörder verurteilt. Sie sitzen seit vier Jahren in Untersuchungshaft. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen