Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.04.2020, Seite 5 / Inland

erfahren gegen Sky und DAZN eingestellt

Bonn. Das Bundeskartellamt hat das Verfahren gegen Sky, die deutsche Tochter der US-amerikanischen »Comcast Corporation«, und DAZN, einen Ableger des US-Konglomerats »Access Industries«, eingestellt. Es habe der Verdacht bestanden, dass sich die Unternehmen abgesprochen hätten, um »die Übertragungsrechte für Deutschland untereinander aufzuteilen«, so das Bundeskartellamt am Mittwoch in Bonn. Das habe dazu geführt, dass keine Spiele mehr im Free-TV zu sehen waren. Die Wirkungen eines kartellrechtlichen Eingriffs seien angesichts der gegenwärtigen Marktbewegungen und nun auch der Coronakrise jedoch derzeit »mit besonderen Unsicherheiten behaftet«, begründete das Kartellamt seine Entscheidung. (AFP/jW)