Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.04.2020, Seite 7 / Ausland

Spanische Seenotretter bergen 43 Flüchtlinge

Madrid. Das spanische Rettungsschiff »Aita Mari« hat Montag nacht vor der Küste von Malta Dutzende Flüchtlinge aus einem sinkenden Boot geborgen. Unter den 43 Geretteten seien eine schwangere Frau, ein Kind sowie sechs Menschen, die wegen Flüssigkeitsmangels vorübergehend bewusstlos geworden seien, teilte die Organisation SMH, die die »Aita Mari« betreibt, am Dienstag auf Twitter mit. Da Malta die Aufnahme der Geretteten verweigere, fordere man einen sicheren Hafen, hieß es. Vor einigen Tagen hatten Italien und Malta ihre Häfen für private Seenotretter geschlossen und als Begründung die Coronakrise angegeben. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft