1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 08.04.2020, Seite 6 / Ausland

China: Erstmals keine Pandemietoten

Beijing. Zum ersten Mal seit Beginn der Coronaviruspandemie hat die Volksrepublik China keine neuen Todesopfer gemeldet. Nach Angaben der Nationalen Gesundheitskommission wurde am Dienstag erstmals seit drei Monaten kein neuer entsprechender Todesfall mehr verzeichnet. Nach dem Ausbruch der von dem neuen Coronavirus verursachten Lungenkrankheit Covid-19 im Dezember in der zentralchinesischen Millionenmetropole Wuhan hatte Beijing am 11. Januar den ersten Toten gemeldet. Seitdem sind nach offiziellen Angaben 3.331 Menschen auf dem chinesischen Festland an Covid-19 gestorben. Erstmals seit dem 23. Januar, als Wuhan abgeriegelt wurde, dürfen die Bewohner ab Mitternacht Ortszeit (Dienstag, 18.00 Uhr MESZ) die Stadt wieder verlassen, wenn sie nachweislich gesund sind. Das Einreiseverbot wurde schon früher aufgehoben. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland