Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
30.03.2020, 19:18:07 / Ausland

UN: Hälfte aller Jobs in Afrika in Gefahr

Ein Arbeiter desinfiziert am Montag einen Markt in der senegales
Ein Arbeiter desinfiziert am Montag einen Markt in der senegalesischen Hauptstadt Dakar

New York. In Afrika könnte wegen der Coronakrise nach Einschätzung der UN-Entwicklungsagentur UNDP knapp die Hälfte aller Jobs in Gefahr sein. Die entstehenden Einkommensverluste in den überproportional von der Pandemie getroffenen Entwicklungsländern würden in den nächsten Monaten und Jahren schätzungsweise mehr als 220 Milliarden Dollar betragen, teilte UNDP am Montag mit. Die Gesundheitskrise könnte dabei durch mangelhaften Zugang zu Wasser und Seife verschlimmert werden. Hinzu kämen schlecht ausgestattete Krankenhäuser und eine unterentwickelte Infrastruktur. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.