Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.03.2020, Seite 16 / Sport
Sonstiges

Freie Zeit

Sonthofen. Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, Alfons Hörmann, hat sich bei der Landratswahl im Oberallgäu nicht durchsetzen können. Die CSU verliert damit den Landratsposten an die Freien Wähler. Neue Landrätin ist Indra Baier-Müller, die die Stichwahl mit 51,9 Prozent knapp für sich entschied. »Das schafft neue zeitliche Freiräume, und ich werde mich in der nächsten Zeit somit verstärkt um mein nationales Ehrenamt kümmern, da die Coronakrise schon jetzt deutliche Spuren in Sportdeutschland hinterlässt«, sagte Hörmann nach der Stichwahl. Der Sportfunktionär war als CSU-Kandidat aufgestellt worden, nachdem Landrat Anton Klotz altersbedingt nicht mehr angetreten war. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.