Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.03.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

G20 einigen sich auf Pandemiemaßnahmen

Brüssel. Die Staats- und Regierungschefs der G20 haben am Donnerstag bei einer Videokonferenz ein gemeinsames Vorgehen in der Krise beschlossen. So werde man mit der Weltgesundheitsorganisation WHO der Vereinten Nationen, dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und anderen internationalen Organisationen »alle erforderlichen Schritte unternehmen, um diese Pandemie zu überwinden«, wie es im Abschlussdokument heißt. Die 19 Mitgliedstaaten und die Europäische Union haben zusammen schon umgerechnet fünf Billionen US-Dollar Wirtschaftshilfen eingeplant. Die Finanzminister sollen nun mit den Zentralbanken einen gemeinsamen Aktionsplan für konkrete Maßnahmen erarbeiten. Die G 20 bekannte sich zudem dazu, wirtschaftlich schwächere Länder vor allem in Afrika zu stützen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit