1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 28.03.2020, Seite 6 / Ausland

Kanada gegen US-Soldaten an Grenze

Ottawa. Die kanadische Regierung hat gegen die mögliche Stationierung von US-Soldaten an der gemeinsamen Grenze als Maßnahme gegen die Coronaviruspandemie protestiert. Es sei im Interesse beider Länder, dass die Grenze »entmilitarisiert« bleibe, sagte am Donnerstag (Ortszeit) der kanadische Regierungschef Justin Trudeau. Schärfer äußerte sich Außenministerin Chrystia Freeland: Die Entsendung von US-Truppen sei ein »völlig unnötiger Schritt, der in unserer Sicht unsere Beziehungen beschädigen würde«. Nach Informationen des kanadischen Senders Global News wird im Weißen Haus über die Entsendung von weniger als tausend Soldaten in Grenzgebiete zu Kanada nachgedacht. Sie sollten diesen Überlegungen zufolge mittels Sensortechnik Menschen aufspüren, die illegal die Grenze überqueren.(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland