Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.03.2020, Seite 2 / Ausland
Coronavirus in Italien

Russland hilft

131306342.jpg

Am Freitag sind die letzten von mehr als 100 Virologen und Epidemiologen des russischen Militärs im besonders von der Coronaviruspandemie betroffenen Norditalien – unter anderem auf einem Militärflugplatz in der Nähe von Bergamo (siehe Bild) – angekommen. Wie die russische Nachrichtenagentur TASS berichtete, sollen acht medizinische Brigaden dabei helfen, mit dem Virus Infizierte zu behandeln. Russische Militärspezialisten sollen zudem bei der Desinfizierung von wichtiger Infrastruktur sowie von Krankenhäusern eingesetzt werden. (jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland