Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Dienstag, 7. April 2020, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 27.03.2020, Seite 5 / Inland

Klinik Niederlausitz vor Privatisierung

Berlin. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) hat sich in einem Brief an den Landrat und an die Mitglieder des Kreistages des Landkreises Oberspreewald-Lausitz gegen eine Teilprivatisierung des kreiseigenen Krankenhauses, der Klinikum Niederlausitz GmbH, ausgesprochen. Das teilte die Gewerkschaft am Donnerstag mit. Der Kreistag habe am 27. Februar in einer nichtöffentlichen Sitzung die Einleitung eines Interessenbekundungsverfahrens zum Verkauf von Gesellschaftsanteilen des Klinikums beschlossen. Verdi fordert, dass das Interessenbekundungsverfahren ausgesetzt werde. »Die Krankenhäuser dürfen nicht zum Markt für Spekulanten und börsennotierte Unternehmen werden«, sagte der zuständige Gewerkschaftssekretär in Südbrandenburg, Ralf Franke. (jW)

Mehr aus: Inland