Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. März 2021, Nr. 53
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
Online Extra
04.03.2020, 19:25:23 / Inland

Zahl antisemitischer Straftaten auf Hoch

Durchgestrichenes Hakenkreuz auf Straßenschild in Pirna, Sachsen
Durchgestrichenes Hakenkreuz auf Straßenschild in Pirna, Sachsen (24.6.2014)

Berlin. Antisemiten haben nach einem Medienbericht im vergangenen Jahr so viele Straftaten verübt wie noch nie seit 2001, als die Polizeistatistik in der heutigen Form ausdifferenziert wurde. Die Polizei registrierte 2019 nach Informationen des Berliner Tagesspiegel bundesweit 1.839 antisemitische Delikte, mindestens fünf pro Tag. Die meisten werden »Rechtsextremisten« zugeordnet. 2018 hatte die Polizei 1.799 judenfeindliche Delikte festgestellt.

Die Zeitung beruft sich auf die Antworten der Bundesregierung auf regelmäßige Anfragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) und ihrer Fraktion. Die Zahlen könnten demnach noch steigen, weil sie erst auf vorläufigen Erkenntnissen der Polizei in den Ländern beruhen. Die Zahl der antisemitischen Gewaltdelikte stieg den Angaben zufolge von 69 auf 72. Dazu zählt auch der Anschlag von Halle mit zwei Toten. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen