Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.02.2020, Seite 10 / Feuilleton

Reihe »Naziterror«

In der Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain, einer versprengten Bastion im Häuserkampf, wird am Sonntag mit dem Film »Blut muss fließen« (2012) eine Veranstaltungsreihe zum Thema »Naziterror« eröffnet. Peter Ohlendorf wird anwesend sein, Regisseur dieses Films, der um Undercover-Konzertmitschnitte von Thomas Kuban kreist: »Blut muss fließen, knüppelhageldick, und wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik«, brüllen die Konzertbesucher nach der Melodie des Heckerliedes, »Sieg Heil!«, Hitlergruß – das volle Programm. Veranstalter sind »Blood and Honour«, »Division 28« oder die NPD. In dem Film, der von keiner Förder- oder TV-Anstalt unterstützt wurde, geht es auch um die vornehme Zurückhaltung der staatlichen Ordnungskräfte bei solchen Gelegenheiten. Ausgerechnet die Berliner Polizei erscheint dabei als positive Aufnahme mit einer »Druckwelle Richtung rechts« (Ohlendorf). Darüber dürfte zu reden sein nach der Vorführung im »Filmrisz«, Rigaer Straße 103. Beginn: 20 Uhr. In weiteren Veranstaltungen der »Naziterror«-Reihe wird es um Faschonetzwerke in Polizei und Bundeswehr (15. und 18. März) gehen. (jW)

Mehr aus: Feuilleton