Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EU-Rat schlägt Budgetpläne vor

Brüssel. Die EU-Staaten sollen in der neuen Finanzperiode 2021 bis 2027 nach Vorstellungen von EU-Ratspräsident Charles Michel 1,074 Prozent ihrer Wirtschaftsleistung in die Brüsseler Kasse zahlen. Die Botschafter der 27 Mitgliedsstaaten wurden am Freitag über den neuen Vorschlag informiert. Er dient als Grundlage für die Haushaltsverhandlungen der EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Sondergipfel, der am kommenden Donnerstag in Brüssel beginnt. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit