Gegründet 1947 Freitag, 24. September 2021, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.02.2020, Seite 11 / Feuilleton
Kino

José Luis Cuerda gestorben

Der spanische Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent José Luis Cuerda ist tot. Cuerda starb am Dienstag im Alter von 72 Jahren in seiner Wohnung in Madrid, wie Angehörige nach ersten Medienberichten bestätigten. Die Todesursache wurde zunächst nicht bekanntgegeben. Zu den berühmtesten Arbeiten Cuerdas gehörten »La lengua de las mariposas« (Die Zunge der Schmetterlinge, 1999) und »Los girasoles ciegos« (Die blinden Sonnenblumen, 2008). Cuerda erhielt zweimal den Goya, den wichtigsten spanischen Filmpreis. Er galt als Meister der surrealistischen Komödie. Der Präsident der spanischen Filmakademie, Mariano Barroso, sagte: »Wir verlieren einen Filmemacher, der frei, rebellisch, originell und radikal war.« (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!