Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.01.2020, Seite 2 / Ausland

UNO: Waffenembargo für Libyen gebrochen

Tripolis. Das auf der Berliner Libyen-Konferenz bekräftigte Waffenembargo für das nordafrikanische Kriegsland ist nach UN-Angaben von mehreren Gipfelteilnehmern gebrochen worden. In den vergangenen zehn Tagen seien mehrere Maschinen auf Flughäfen im Westen und Osten Libyens gelandet, mit denen Waffen, gepanzerte Fahrzeuge, Kämpfer und Berater ins Land gebracht worden seien. Die »Unterstützungsmission der Vereinten Nationen für Libyen« (UNSMIL) ließ in ihrer Stellungnahme vom Sonnabend allerdings offen, wer das Embargo gebrochen habe. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!