Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Aus: Ausgabe vom 17.01.2020, Seite 15 / Feminismus

Papst beruft Frau in Vatikan-Regierung

Rom. Papst Franziskus hat eine Frau auf einen Führungsposten in der männerdominierten Regierung des Vatikans berufen. Die Juristin Francesca Di Giovanni wird Untersekretärin im Staatssekretariat, teilte der Kirchenstaat am Mittwoch mit. Es ist das erste Mal, dass ein Führungsamt in der wichtigsten Behörde der Kurie mit einer Frau besetzt wird. Franziskus plädiert immer wieder für mehr Frauen in Führungspositionen in der katholischen Kirche. Die römische Kurie wird aber in allen Spitzenämtern immer noch von Männern geführt. Di Giovanni wurde in Palermo geboren und arbeitet seit 27 Jahren im Staatssekretariat, das für die diplomatischen Beziehungen und die Politik des Vatikans zuständig ist. Die 66 Jahre alte Italienerin soll die »multilateralen Beziehungen« zum Beispiel mit internationalen Organisationen koordinieren – ist also in der Außenpolitik des Vatikans aktiv. Sie sei von ihrer Ernennung komplett überrascht worden, sagte sie dem Medienportal Vaticannews. (dpa/jW)

Mehr aus: Feminismus