Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.01.2020, Seite 6 / Ausland

Griechen protestieren gegen überfüllte Lager

Athen. In Griechenland nehmen Proteste gegen die Überfüllung der Migrantenlager sowie den Bau neuer Lager immer größere Dimensionen an. Einwohner haben am Montag abend im Rathaus der Insel Chios den konservativen Vizeminister für Arbeit, der dort auch Abgeordneter ist, Notis Mitarakis, beschimpft, wie lokale Medien übereinstimmend berichteten. Auch auf anderen Inseln sowie auf dem Festland gibt es Proteste. »Wir sind 8.000 Einwohner und beherbergen mehr als 2.600 Migranten. Das kann keiner auf Dauer ertragen«, sagte im griechischen Nachrichtensender Real der Bürgermeister der Insel Leros, Michalis Kollias, am Dienstag. Die Migranten lebten im Elend – und die Infrastruktur der Insel breche zusammen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland