Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.01.2020, Seite 1 / Ausland

Trotz Streiks verteidigt Macron Rentenpläne

Paris. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat angesichts der immer noch andauernden Streiks gegen die »Reform« des Rentensystems das Vorhaben erneut verteidigt. Er betonte am Dienstag bei einem Besuch im südwestfranzösischen Pau, dass vor allem die Abschaffung der »Sonderregelungen« wichtig sei. Die Regierung müsse nun weiterhin erklären und zuhören. »Sorgen« seien legitim, niemand möge Veränderung. Die Streiks und Proteste gingen derweil am Dienstag weiter. In der Hauptstadt Paris zogen Demonstranten durch die Straßen. Im Pariser Nah- und im landesweiten Bahnverkehr kam es erneut zu Behinderungen. Die Gewerkschaften hatten zu weiteren Ausständen aufgerufen. Diese halten nun bereits seit knapp sechs Wochen an. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Jasmine: Nicht nur Renten Gestern wurde im »Arte-Journal« von circa 1.000 Chefärzten und anderen Leitungen von Krankenhäusern berichtet, dass diese ihren Leitungsaufgaben nicht mehr nachkommen wollen, da die Arbeitsbedingungen...

Mehr aus: Ausland