Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 14.01.2020, Seite 5 / Inland

Organspende: Vorschläge unzureichend

Berlin. Die beiden im Bundestag zur Abstimmung stehenden Reformvorschläge für Organspenden stoßen bei der zuständigen Koordinierungsstelle auf Skepsis. »Die Autoren berücksichtigen die konkrete Situation auf den Intensivstationen bei möglichen Organspendern nicht hinreichend«, sagte der medizinische Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation, Axel Rahmel, der Welt (Dienstagausgabe). An dem letztlich erfolgreichen Entwurf müssten nachträglich entsprechende Änderungen vorgenommen werden. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland