3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Montag, 20. September 2021, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 08.01.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Paris gibt bei nationaler Digitalsteuer nach

Paris. Frankreich will den drohenden Handelskonflikt mit den USA wegen der Einführung einer nationalen Digitalsteuer entschärfen. In den nächsten 15 Tagen solle es verstärkte Anstrengungen geben, eine Lösung auf Ebene der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zu finden, sagte der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire am Dienstag in Paris.

Die US-Regierung prüft schon länger die Verhängung von Strafzöllen auf französische Produkte. Washington behauptet, dass das Vorhaben von Paris gezielt große US-Internetunternehmen wie Amazon, Google und Facebook benachteilige. Ein im Oktober vorgelegter Entwurf für die Steuererhebung sieht unter anderem vor, dass internationale Unternehmen auch dort Abgaben zahlen, wo ihre Kunden oder Nutzer von Dienstleistungen sitzen und die Firmen Gewinne erzielen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!