1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 10.12.2019, Seite 1 / Inland

Olympia: Russland verbannt

Lausanne. Russland ist am Montag von der Weltantidopingagentur (Wada) für vier Jahre von Sportgroßereignissen ausgeschlossen worden. Sollten die Sanktionen rechtskräftig werden, dürfen Athleten des Landes etwa bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 und Peking 2022 sowie bei der Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar nicht unter der russischen Fahne, sondern nur als neutrale Sportler starten, und auch das nur unter bestimmten Bedingungen. Zur Begründung teilte die Wada mit, Daten aus einem Moskauer Dopinglabor seien ihr erst nach umfangreichen Manipulationen übergeben worden. Der Vergleich mit Kopien eines Whistleblowers habe ergeben, dass »Hunderte von mutmaßlichen nachteiligen Analyseergebnissen gelöscht oder geändert« worden seien. Russland wird Einspruch beim Sportgerichtshof in Lausanne einlegen. (sid/dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Wolfgang Herzig: Strafe für Putin Nun hat man es also geschafft – einen starken Konkurrenten um Medaillen und sehr guten Gastgeber für sportliche Wettkämpfe für vier Jahre aus dem Verkehr zu ziehen. Aber das Ganze hat einen faden Beig...

Mehr aus: Inland