Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.12.2019, Seite 1 / Inland

VVN-BdA: Steuern nicht nachgezahlt

Berlin. Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA) will den Entzug der Gemeinnützigkeit durch ein Berliner Finanzamt (jW berichtete) nicht hinnehmen und nicht, wie gefordert Steuern nachzahlen. Man habe den Zahlungstermin am Mittwoch verstreichen lassen, sagte Geschäftsführer Thomas Willms am selben Tag gegenüber dpa. »Wir haben vielmehr Widerspruch gegen die Steuerbescheide eingelegt und einen Antrag auf Aussetzung der Vollziehung gestellt«, so Willms. Die Entscheidung des Finanzamtes für Körperschaften I, dem Verein die Gemeinnützigkeit zu entziehen, sei ein Skandal: »Wir fühlen uns im Recht und erwarten, dass unserem Widerspruch stattgegeben wird.« Das Finanzamt hatte seine vor rund zwei Wochen bekanntgewordene Entscheidung damit begründet, dass der Verein in den Verfassungsschutzberichten Bayerns seit Jahren unter »Linksextremismus« gelistet ist. (dpa/jW)