Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2019, Seite 6 / Ausland

Proteste in Tunesien nach Selbsttötung

Tunis. In Tunesien ist es bei Protesten gegen Armut und schlechte Lebensbedingungen am Montag nacht zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Laut Zeugenaussagen gegenüber Reuters feuerten die Einsatzkräfte in der dritten Demonstrationsnacht in Folge Tränengas in die Menge und verfolgten Jugendliche in der südlichen Stadt Jelma. Die Proteste hatten am Sonnabend begonnen, einen Tag nachdem sich der 25jährige Abdelwaheb Hablani in Brand gesetzt hatte und verstorben war. Hablani hatte als Gelegenheitsarbeiter in Jelma gearbeitet, in der Nähe von Mohammed Bouazizis Heimatstadt, der mit seiner Selbstverbrennung 2011 den »arabischen Frühling« ausgelöst hatte. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland