jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Online Extra
12.11.2019, 18:47:46 / Ausland

Evo Morales in Mexiko angekommen

Evo Morales am Dienstag bei seiner Ankunft in Mexiko-Stadt
Evo Morales am Dienstag bei seiner Ankunft in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt. Der durch einen Putsch zum Rücktritt gezwungene Präsident Boliviens, Evo Morales, ist am Dienstag abend in Mexiko-Stadt eingetroffen. Ein Flugzeug der mexikanischen Luftwaffe mit dem Staatschef, seinem Vizepräsidenten Álvaro García Linera und Begleitern an Bord landete nach einem zwölfstündigen Flug auf dem Flughafen von Mexiko-Stadt.

Die Maschine hatte Morales am Montag abend in Bolivien abgeholt und anschließend einen Zwischenstopp in Paraguay gemacht. Weil mehrere Staaten ihren Luftraum für das Flugzeug gesperrt hatten, musste der Flieger nach Angaben von Mexikos Außenminister Marcelo Ebrard eine »Odyssee durch die Politik Lateinamerikas« machen. Mexiko hatte Morales nach den Worten von Ebrard nach dem Militärputsch aus humanitären Gründen Asyl angeboten. Sein Leben sei in Bolivien in Gefahr gewesen.

Evo Morales bedankte sich in einer kurzen Ansprache bei der mexikanischen Regierung: »Sie haben uns das Leben gerettet!« Zugleich betonte er, weiter politisch aktiv zu bleiben. Sein Vergehen sei gewesen, als Indígena soziale Reformen umgesetzt zu haben. »Frieden gibt es nur mit sozialer Gerechtigkeit«, bekräftigte Morales. (dpa/jW)