Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.11.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

McDonald’s-Chef muss abtreten

Washington. Der Vorstandsvorsitzende der Schnellrestaurantkette McDonald’s, Steve Easterbrook, ist wegen einer Beziehung mit einer ihm dienstlich unterstellten Person entlassen worden. Er habe ein »schlechtes Urteilsvermögen« an den Tag gelegt und gegen Vorschriften der Firma verstoßen, begründete der Konzern am Sonntag die Entscheidung. US-Medien zitierten aus einer E-Mail, die Easterbrook am Sonntag an seine Mitarbeiter geschickt hatte. »Das war ein Fehler«, schrieb er demnach. Sein Nachfolger wird Chris Kempczinski, der bislang für das US-Geschäft zuständig war. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!