Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.11.2019, Seite 7 / Ausland

Kiew verschiebt geplanten Truppenabzug

Petrowskoje. Die ukrainische Armee hat im Donbass einen von Präsident Wolodimir Selenskij angekündigten Truppenabzug bei Petrowskoje verschoben. Sie warf den Kämpfern der international nicht anerkannten »Volksrepublik Donezk« vor, eine von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fixierte siebentägige Waffenruhe nicht eingehalten zu haben. Dies teilte das Militär am Montag per Facebook mit. Laut OSZE habe es am vergangenen Mittwoch bei Petrowskoje einen Bruch der Waffenruhe gegeben. Aus der »Volksrepublik Donezk« hieß es, der Ort sei von ukrainischer Seite aus beschossen worden. Der Rückzug gilt als letzte Voraussetzung für ein Treffen von Selenskij und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin, das noch im November stattfinden soll.(dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!