Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.10.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Regierung blockiert EU-Steuergesetz

Düsseldorf. Die Bundesregierung ist nach Informationen der Rheinischen Post weiterhin uneins über eine mögliche Offenlegung von Steuerdaten multinationaler Konzerne. Wie die Zeitung am Freitag unter Berufung auf Informationen aus dem Finanz- und dem Wirtschaftsministerium berichtete, wollte sich Deutschland deshalb in der Arbeitsgruppe des Europäischen Rats in Brüssel am Freitag dazu enthalten, womit die nötige Mehrheit fraglich sei. Der Streit dreht sich um eine von vielen EU-Staaten geforderte Verschärfung des sogenannten Country-by-Country-Reportings. Durch diesen Mechanismus sind internationale Konzerne dazu verpflichtet, ihre Steuerangelegenheiten den örtlichen Finanzbehörden zu melden. (AFP/jW)

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!