Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.09.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Südkorea wendet sich an WTO

Seoul. Im Handelskonflikt mit Japan will Südkorea über die Welthandelsorganisation (WTO) gegen die verschärften Exportkontrollen vorgehen, durch die Tokio die Belieferung südkoreanischer Technologiekonzerne mit Materialien für Handys und Halbleiter erschwert. Die Kontrollen seien »politisch motiviert« und »diskriminierend«, sagte die südkoreanische Handelsministerin Yoo Myung Hee am Mittwoch in Seoul. Die Halbleiter machen etwa ein Fünftel der gesamten südkoreanischen Exporte aus. Bis zu einer Entscheidung der WTO vergehen allerdings Jahre. Südkorea hält sich deshalb selbst »alle Optionen« offen, um auf die Kontrollen zu reagieren, sagte Yoo. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit