1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 26.08.2019, Seite 5 / Inland

DGB: Erosion der Tarifverträge in BRD

Schwerin. Der DGB-Bundesvorsitzende Reiner Hoffmann hat die Erosion der Tarifverträge in Deutschland beklagt. Bis Anfang der 1990er Jahre seien in Westdeutschland gut drei Viertel aller Beschäftigten von Tarifverträgen erfasst gewesen, sagte Hoffmann der Deutschen Presseagentur in Schwerin. »Heute sind es nur noch 57 Prozent.« Im Osten seien lediglich 44 Prozent der Unternehmen tarifgebunden. Ein Grund für das Absacken der Tarifbindung in Deutschland sei, dass westdeutsche Unternehmen nach der Wende im Osten unter der Maßgabe investiert hätten, dass ihre Tochterfirmen nicht dem Arbeitgeberverband beitreten. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Yvonne Walden: Flächentarifverträge Der DGB-Vorsitzende sollte auch die Gründe benennen, weshalb die Tarifbindung mehr und mehr schwindet und wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer tarifrechtlich quasi in der Luft hängen. Durch die sog...