Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 17.08.2019, Seite 11 / Feuilleton
Literatur

Frei von Moral

Die Theaterregisseurin und Schriftstellerin Nino Haratischwili erhält den Schiller-Gedächtnis-Preis 2019. Das teilte das Kunstministerium in Stuttgart am Freitag mit. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung gilt als bedeutendster Literaturpreis des Landes Baden-Württemberg und wird alle drei Jahre verliehen. Die Figuren der 36 Jahre alten Haratischwili »thematisieren Migration und die psychologischen Beschädigungen aus weiblicher Perspektive«, hieß es in der Bewertung der Jury. Die Stücke stellten Fragen, ohne moralisierend zu sein. Haratischwili wurde 1983 in Georgien geboren und lebt seit 2003 in Deutschland. Der Preis soll am 14. November in Stuttgart verliehen werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton