Gegründet 1947 Montag, 26. August 2019, Nr. 197
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.08.2019, Seite 1 / Betrieb & Gewerkschaft

Hunderte Ausfälle wegen Bahnstreik in Spanien

Madrid. Wegen eines Bahnstreiks in Spanien sind am Mittwoch mehrere Hundert Zugverbindungen ausgefallen. Laut der spanischen Bahngesellschaft Renfe sollten voraussichtlich 325 Kurz-, Mittel- und Langstreckenzüge gestrichen und nur der vorgeschriebene Mindestbetrieb aufrechterhalten werden. Gestreikt wurde zwischen 12 und 16 sowie 20 und 24 Uhr.

Der Streik fand mitten in der Hauptreisezeit und nur einen Tag vor dem 15. August, einem der wichtigsten Feiertage im Land, den viele Spanier traditionell für Kurztrips nutzen, statt. Durch die Arbeitsniederlegung will die zuständige Gewerkschaft CGT eine Aufstockung des Personals sowie Lohnerhöhungen erkämpfen. Nach einem ersten Ausstand Ende Juli und dem Streik vom Mittwoch soll der Bahnverkehr auch am 30. August und am 1. September erheblich behindert werden. (dpa/jW)