Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.08.2019, Seite 15 / Feminismus

Türkei: 31 Frauen im Juli ermordet

Istanbul. Laut einer Bilanz der türkischen Plattform »Frauenmorde stoppen!« (»Kadin Cinayetlerini Durduracagiz«) sind im Juli 31 Frauen in der Türkei ermordet worden. Für die ersten sieben Monaten des Jahres hat sich die Anzahl damit auf 245 erhöht, wie die kurdische Nachrichtenagentur ANF am Mittwoch berichtete. Die Plattform recherchiert regelmäßig zu Frauenmorden in der Türkei. Laut einem am 7. August vorgelegten Bericht wurden im Juli 16 Frauen erschossen, fünf erstochen, eine erwürgt und drei zu Tode geprügelt. Eine Frau stürzte laut den Recherchen der Plattform »auf verdächtige Weise« aus der Höhe in den Tod, bei fünf Frauen ist die Todesursache unklar.

In dem Bericht wird auf die mangelnde juristische Verfolgung der Täter verwiesen: »Solange nicht aufgeklärt wird, wer die Frauen warum ermordet hat, solange keine gerechte Verurteilung stattfindet und die Mörder keine überzeugenden Strafen erhalten, solange keine präventiven Maßnahmen getroffen werden, dauert die Gewalt an«, heißt es dort.

2018 belief sich die Bilanz der Frauenmorde in der Türkei auf 440, 2017 waren es 409. (jW)

Mehr aus: Feminismus