Gegründet 1947 Mittwoch, 20. November 2019, Nr. 270
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.07.2019, Seite 2 / Inland

Familiennachzug: Für BRD knapp 9.000 Visa erteilt

Berlin. Weniger als 9.000 Angehörige von Geflüchteten mit eingeschränktem Schutzstatus haben seit der Neuregelung des Familiennachzugs vor einem Jahr Visa für die BRD bekommen. Von August 2018 bis Ende Juni wurden insgesamt 8.758 Einreiseerlaubnisse erteilt, wie das Auswärtige Amt am Dienstag mitteilte. Im August 2018 trat eine Neuregelung in Kraft, wonach auch »subsidiär Schutzberechtigte« – in der Regel Bürgerkriegsflüchtlinge – wieder Angehörige zu sich holen dürfen. Die Regierungsparteien CDU, CSU und SPD hatten sich darauf geeinigt. Allerdings gibt es eine monatliche Obergrenze von 1.000 positiven Entscheidungen beim Bundesverwaltungsamt. (dpa/jW)