Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 26.07.2019, Seite 11 / Feuilleton
Steinzeit

Seltene Brandgräber

Archäologen haben nördlich von Magdeburg 25 seltene steinzeitliche Gräber entdeckt. Bei dem 6.500 Jahre alten Fund nahe Wedringen handele es sich um Brandgräber der sogenannten Rössener Kultur, sagte Projektleiterin Susanne Friederich am Donnerstag. Das sei eine Besonderheit, da in dieser Kultur die Toten normalerweise in der Erde bestattet wurden. »Dabei sind es keine Urnengräber, sondern die Grabgruben entsprechen in ihrer Größe denen für Körperbestattungen«, sagte Friederich. Anstelle eines kompletten Skeletts fanden die Archäologen nur Leichenbrandsplitter. Warum »Rössener Kultur«? In Rössen, das heute zu Leuna (Sachsen-Anhalt) gehört, war erstmals in den 1870er Jahren ein Gräberfeld der Gruppe entdeckt worden. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton